KNOLL Maschinenbau GmbH
Schwarzachstraße 20
D-88348 Bad Saulgau

phone

Fax Personalabteilung

print

Fax Einzelanlagen

print
email

Anwendung

Der KNOLL AerosolMaster ist ein Minimalmengenschmiersystem für nahezu alle Fertigungsverfahren mit geometrisch bestimmter Schneide, z.B. an Bearbeitungszentren, Transferstraßen, Dreh-, Fräs-, Bohr- und Sägemaschinen. Durch die breite Produktpalette und die einzigartige ATS-Technologie (Aerosol-Trockenschmierung)
ist die Anlage geeignet für

  • einfache Bearbeitungen mit externer oder interner Aerosol-Zuführung,
  • anspruchsvolle Bearbeitungsprozesse, bei denen mindestens eines der folgenden Kriterien zutrifft: Massenproduktion, Tieflochbohren, Gewindeformen, hohe Drehzahlen, viele Werkzeuge, kleine Werkzeuge, Monolithwerkzeuge, Mehrspindler, Transferstraßen, Automotive, Aerospace, Medical, Werkzeug-/Formenbau.

Eigenschaften

Nutzen

Ölanteil und Luftdruck mit 30 Programmen
bedarfsgerecht einstellbar

• Definierte Aerosolqualität und konstanter Aerosolfluss, auch bei wechselnden Werkzeugen
• Keine Druckschwankungen am Werkzeug
• Hohe Prozesssicherheit
• Hohe Werkzeugstandzeiten, kurze Bearbeitungszeiten
• Geringer Luft- und Ölverbrauch
• Einfache Handhabung

Sehr feines und homogenes Aerosol

• Verlustarme Schmierung
• Hohe Drehzahlen bis 45.000 U/min möglich

Nahezu trockene Zerspanung

• Keine Verklebungen
• Geringer Reinigungsaufwand für Teile und Maschinen

Sofortige Verfügbarkeit des Aerosols an der
Schneide nach Spindelstart

• Keine Wartezeiten
• Hohe Prozesssicherheit

Lange Aerosolleitungen bis zu 50 m möglich

Flexible Aufstellung

Optionale Maschinenanbindung über ProfiBus oder
ProfiNet

• Schnelle und variable NC-Programmierung
• Geringer Adaptionsaufwand
• Hohe Bedienerfreundlichkeit

SPS-Steuerung wahlweise durch Maschinenhersteller
mit KNOLL-Programmbaustein

Ideal für OEM-Kunden

Beschreibung

  1. Über ein Luftdruck-Regelventil strömt Druckluft in die Venturidüse
  2. Aus dem Behälter wird von der Venturidüse Öl angesaugt
  3. Die Venturidüse vermischt Luft und Öl zu sehr feinem Aerosol
  4. Luftdruck- und Aerosoldruck-Regelventil definieren den Luftdruck und den Sättigungsgrad des Aerosols
  5. Das Öl-/Luftgemisch durchströmt dann nacheinander:  
    → Drehdurchführung
    → Spindel
    → Werkzeugaufnahme
    → Werkzeug
    → Austrittsöffnung(en) an der (den) Bearbeitungsstelle(n)

Schema

Downloads

Minimalmengenschmiersystem AerosolMaster

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.