KNOLL Maschinenbau GmbH
Schwarzachstraße 20
D-88348 Bad Saulgau

phone
print
email
Mitarbeiter der KNOLL Maschinenbau GmbH montiert Minimalmengenschmiersystem ControLube

Das MMS-System ControLube von KNOLL vereint die Vorteile der bisher gängigen Einkanal- und Zweikanal-MMS-Systeme. Darüber hinaus bietet die neuartige Technik besondere Merkmale mit hohem Anwendernutzen.

Modularer Aufbau

Mischkammer

Einsatzbereiche

Das Knoll ControLube ist ein Minimalmengenschmiersystem für nahezu alle Fertigungsverfahren mit geometrischer bestimmter Schneide. Es vereint die Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten der bisher gängigen 1-Kanal- und 2-Kanal-Systeme.

Durch den modularen Aufbau und die einzigartige Technik ist die Anlage geeignet für

  • bis zu 8 Spindeln im Parallel- oder 3 Spindeln im unabhängigen Einzelbetrieb
  • einfache Bearbeitungen mit externer oder interner Aerosol-Zuführung
  • anspruchsvolle Bearbeitungsprozesse, wo mindestens eines der folgenden Kriterien zutrifft: Massenproduktion, Tieflochbohren, Gewindeformen, hohe Drehzahlen, viele Werkzeuge, kleine Werkzeuge, Monolithwerkzeuge, Transferstraßen, Automotive, Aerospace, Werkzeug-/Formenbau

Beschreibung

  1. Die MMS-Anlage fördert Luft und Öl in getrennten Leitungen zur Mischkammer
  2. Der Injektor spritzt das Öl unter Hochdruck ein
  3. Das Öl vermischt sich mit der zugeführten Luft zu feinem Aerosol
  4. Das Öl-/Luftgemisch durchströmt dann nacheinander
    • die Drehdurchführung
    • das feststehende Spindelrohr
    • die Werkzeugaufnahme
    • das Werkzeug
    • die Austrittsöffnung(en) an der (den) Bearbeitungsstelle(n)

Eigenschaften

Nutzen

Kalibrierte Hochdruck-Einspritztechnik

• Hohe Prozesssicherheit durch präzise Dosierung und kurze Reaktionszeiten

• Keine Nachkalibrierung notwendig

Modulares Design mit Plug-and-Play

• Bedarfsgerechte Konfiguration

• Einfache Erweiterbarkeit bei geänderten Anforderungen

Getrennt regelbare Öl- und Luftmenge

• Geringer Druckluft- und Ölverbrauch

• Hohe Werkzeugstandzeiten

• Hohe Prozesssicherheit

• Kurze Bearbeitungszeiten

Luftdruckerhöhung bis 20 bar

Verbesserter Spantransport und sichere Schmierung bei kleinen Werkzeugen

Direkte Maschinenanbindung über ProfiNet oder ProfiBus

• Schnelle und variable NC-Programmierung

• Geringer Adaptionsaufwand

• Hohe Bedienerfreundlichkeit

Feststehendes Spindelrohr, deshalb kein Einfluss der Zentrifugalkraft auf das Aerosol

Höchste Drehzahlen möglich

Downloads

Minimalmengenschmiersystem ControLube

Anwenderbericht

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.