Projekt „EffProSchliffUp“

Effizienz bei der spanenden Bearbeitung von Stahl ist für Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie von großer Bedeutung. Daher gilt es, den Prozess rund um die anfallenden Abfallprodukte und die benötigte Energie zu optimieren.

Projekt „EffProSchliffUp“

Zum Beispiel, indem der beim Schleifen anfallende Schleifschlamm – bestehend aus metallischen Komponenten, Schleifpartikeln und Kühlschmierstoff – wiederaufbereitet wird. Auf genau diesen Prozess fokussiert sich das Projekt „EffProSchliffUp“, an welchem sich die KNOLL Maschinenbau GmbH beteiligt. Das Forschungsvorhaben läuft die nächsten drei Jahre und wird mittels einer Förderung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

Das Projekt „Ressourceneffiziente Produktion formgeschliffener metallischer Produkte mit nachfolgendem Up-Cycling der Prozessabfallstoffe“ – kurz EffProSchliffUp – will einen Beitrag zur Schließung von Energie- und Stoffkreisläufen innerhalb und außerhalb von Unternehmen leisten. Dazu entwickelt das Projektteam am Beispiel von Maschinenkreismessern einen Prozess zur Aufbereitung und Rezyklierung der abfallenden Metall- und Schleifpartikel. Der im Projekt verfolgte innovative, technische Ansatz zielt zunächst auf die Reinigung und Trocknung der Schleifabfälle ab. Danach erfolgt eine Trennung der Schleifabfälle in metallische Späne und Schleifpartikel. Im Vordergrund des letzten geplanten Schritts steht dann die Rezyklierung der getrennten Komponenten.

Die Durchführung des Projekts EffProSchliffUp erfolgt in Kooperation mit bundesweiten Industriepartnern und der Universität Wuppertal.

KNOLL Maschinenbau GmbH
Schwarzachstraße 20
D-88348 Bad Saulgau

phone
print
email

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.