Knoll Maschinenbau GmbH – Messe

GrindTec 2018 – Für KSS in höchster Reinheit

In der Feinstbearbeitung nehmen die Anforderungen an erzeugter Präzision und Oberflächenqualität immer weiter zu. Doch je feiner die Zerspanung, desto mehr steigt der Anteil feinster Partikel im Schleiföl, was wiederum die Qualität des Bearbeitungsergebnisses gefährdet. Wie man diese Spirale mit modernster Filtertechnik durchbrechen kann, zeigt KNOLL Maschinenbau auf der GrindTec 2018.

GrindTec 2018 – Für KSS in höchster Reinheit

KNOLL Maschinenbau GmbH - Feinstfilter MicroPur® 240 B|AK 5

Für hochwertige Schleifergebnisse ist die Feinstreinigung der Schleiföle und anderer Kühlschmiermittel (KSS) unerlässlich. Dieses Aufgabengebiet innerhalb der Hartmetall-, HSS- und Gussbearbeitung ist die Domäne des modular aufgebauten Filters MicroPur® von KNOLL Maschinenbau, Bad Saulgau. Mit ihm lassen sich Filterfeinheiten kleiner 3 µm erzielen, und durch seine spezielle Konstruktion kommt er ohne Filterverbrauchsstoffe aus, was wesentlich zu seiner hohen Wirtschaftlichkeit beiträgt.

Aus diesen Gründen hat sich der Feinstfilter MicroPur® vielfach bewährt – vom kleinsten Standardmodell, dem MicroPur® 120, der zwei rückspülbare Filterelemente für rund 120 Liter Filterleistung enthält, über Einzelanlagen in den Baugrößen 240 und 480 bis zu individuell konfigurierten, zentralen Filteranlagen für ganze Fertigungsbereiche. Für jede Baugröße bietet KNOLL ein automatisches, wartungsfreies Abschlammsystem (AK) als integrierten Bestandteil der Filteranlage. Es separiert Öl und Späne und befördert letztere in ein beliebiges Behältnis. Das Öl wird wieder der Maschine zugeführt.

Am KNOLL-Messestand auf der GrindTec 2018 (Halle 5 / 5110) stellen die schwäbischen Filterspezialisten die aktuellen Modelle vor. Sie zeigen eine Anlage mit verkürztem Behälter und einem beispielhaften Filtermodul MicroPur® 480 M|AK 25, das maximal 480 l/min filtern kann. In Großanlagen lassen sich bis zu vierzig solcher Module kombinieren. Das damit reinigbare KSS-Volumen von über 19 m3/min genügt für weit über 250 Maschinen.

Beim Feinstfilter MicroPur® 240 B|AK 5, der ebenfalls auf dem KNOLL-Stand präsentiert wird, steht das „B“ für Bypass-Betrieb. Er ist vom äußeren Erscheinungsbild und den Abmessungen nahezu identisch mit der Standardanlage MicroPur 120|AK 5, eignet sich jedoch nicht zur direkten Versorgung eines Bearbeitungsprozesses. Vielmehr dient er zur ergänzenden Badpflege an bestehenden Anlagen, deren Filter allein nicht in der Lage sind, die Feinpartikel herauszufiltern. Die MicroPur®-Bypass-Anlagen sind autark funktionsfähig, also ohne Schnittstellenanbindungen oder Eingriffe in vorhandene Steuerungen. Damit lassen sie sich problemlos auch an Systemen anderer Hersteller betreiben.

Einzigartig: KNOLL kombiniert den Feinstfilter MicroPur® in jeder Größe mit einem jeweils von der Kapazität her abgestimmten, integrierten Abschlammkonzentrator AK, der für einen automatisierten Schlammaustrag sorgt. Dadurch sind keinerlei manuelle Eingriffe erforderlich, und die Filteranlagen können bedienerlos betrieben werden. Im Bedarfsfall bietet KNOLL zudem an, eine zusätzliche Schlammtrocknung zu integrieren.

Auf der GrindTec 2018 zeigt KNOLL auch den Vakuumfilter VL, einen Hochleistungsfilter zum Reinigen von Kühlschmierstoffen (KSS) spanabhebender Bearbeitungsverfahren, der sich ebenfalls für Fein- und Feinstbearbeitungen verwenden lässt. Neben der Funktion „Filtern“ bietet der Vakuumfilter VL die Funktion „Trocknen“ zur Rückgewinnung des wertvollen KSS und Reduzierung der Entsorgungskosten. Durch seine bedarfsgeregelte Filtration ist er besonders energieeffizient. Er lässt sich sowohl mit als auch ohne Filterverbrauchsstoffe betreiben und eignet sich, um wassermischbare und nicht wassermischbare Kühlschmierstoffe filtern. Er kommt sowohl bei Einzelanlagen als auch bei modular aufgebauten Zentralanlagen zum Einsatz.

Des Weiteren stellt KNOLL eine moderne Zentrifuge CA 100 aus, die in der Schleifölreinigung mit ihrer bewährten Technologie hohe Bedeutung hat. Sie übernimmt in vielen Filteranlagen die Badpflege und verhindert die Aufkonzentration von Feinpartikeln. Auch für Nachrüstungen an bestehenden Systemen wird diese Anlagentechnik gern verwendet.

Der MicroPur® von KNOLL setzt Standards:

  • Effektive Rückspülung mit Reinmedium durch separate Pumpe; dadurch hohe Standzeit der Filterpatronen
  • Sehr kurze Rückspülzeit < 4 s ohne Luft; dadurch hohe Energieeffizienz, ohne Filterunterbrechung
  • Anzeige des Differenzdrucks an jedem Filter und Bedienpanel; dadurch direkte Lokalisierung schadhafter Filterpatronen
  • Differenzdruck für Regeneration an jedem einzelnen Filtergehäuse einstellbar; dadurch wird eine optimale Filterqualität erreicht
  • Filterpatronen in Tandemanordnung; dadurch geringer Platzbedarf
  • Tropffreier Filterwechsel < 1 min; dadurch geringer Wartungs- und Reinigungsaufwand

KNOLL Maschinenbau finden Sie auf der GrindTec 2018 in Halle 5, Stand 5110.  

B01_KNOLL_MicroPur240 B-AK 5

Pressebild arrow_forward
Pressebild
Beim Feinstfilter MicroPur® 240 B|AK 5 steht das „B“ für Bypass-Betrieb. Solche MicroPur®-Bypass-Anlagen sind autark funktionsfähig, also ohne Schnittstellenanbindungen oder Eingriffe in vorhandene Steuerungen. Damit lassen sie sich problemlos auch an Systemen anderer Hersteller betreiben. jpg (402 KB)

B02_KNOLL_MicroPur480 M-AK 25

Pressebild arrow_forward
Pressebild
Am KNOLL-Messestand ist das Filtermodul MicroPur® 480 M|AK 25 zu sehen, das bis zu 480 l/min filtern kann. jpg (301 KB)

B03_KNOLL_VL650

Pressebild arrow_forward
Pressebild
Der KNOLL Vakuumfilter VL ist ein Hochleistungsfilter, der sich ebenfalls zum Reinigen von Kühlschmierstoffen in der Fein- und Feinstbearbeitung verwenden lässt. jpg (213 KB)

KNOLL Maschinenbau GmbH
Schwarzachstraße 20
D-88348 Bad Saulgau

phone
print
email

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.