Kontakt

KNOLL Maschinenbau GmbH Schwarzachstraße 20
D-88348 Bad Saulgau

Tel.+49 (0) 7581/2008-90388
Fax+49 (0) 7581/2008-90140

Kontaktformular

Weitere Informationen

Flüssigkeitszentrifuge CA 100

Einsatzbereiche 

Die automatische Zentrifuge CA 100 ist ein Zentrifugalabscheider zur kontinuierlichen Feinstreinigung von Kühlschmierstoffen (KSS) und anderen industriellen Prozessflüssigkeiten. Hauptmerkmale sind die hohe Abscheideleistung bis in kleinste Partikelbereiche und die automatische Schmutzentleerung. Damit ist das Produkt ideal geeignet zur Badpflege an zentralen KSS-Aufbereitungssystemen und Einzelmaschinen. Sie verhindert die Aufkonzentration feinster Partikel aus Stahl, Hartmetall, Silizium, Keramik, Graphit usw. Weitere Einsatzbereiche sind die Schlammkonzentration von Rückspülfiltern sowie die Vollstromreinigung kleinerer Flüssigkeitsmengen von Feinstbearbeitungsprozessen.

 

Eigenschaften 

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kurzer Regenerationszyklus durch mechanisches Bremssystem
  • Frequenzgeregelter, verschleißfreier Direktantrieb über Kupplung
  • Schall- und Ölnebeldämmung durch Verschlussklappe
  • Elektronische Vibrationsüberwachung mit automatischer Stoppfunktion
  • Getrennte Drehzahlüberwachung von Motor und Trommel
  • Automatische Spülung von Rotor und Fliehkraftventilen
  • Pult-Schaltschrank, flexibel an 3 Seiten aufstellbar

 

Funktion

 

1. Abscheiden

Die Trommel beschleunigt auf Maximaldrehzahl. Nach dem Eintritt der verschmutzten Flüssigkeit verteilt sie sich durch die Fliehkräfte ringförmig an der Trommelwand. Da die Schmutzpartikel eine höhere Dichte als die Flüssigkeit aufweisen, wandern sie nach außen und sammeln sich an der Trommelwand. Ein Schälrohr nimmt die gereinigte Flüssigkeit auf und fördert sie aus der Trommel.

 

2. Trocknen

Nach einer einstellbaren Zeit stoppt die Flüssigkeitszufuhr. Bei reduzierter Drehzahl öffnen die Fliehkraftventile, durch die nun die Restflüssigkeit aus der Trommel austreten kann. 

 

3. Entleeren

Die Bremse stoppt und blockiert die Trommel innerhalb von Sekunden. In umgekehrter Drehrichtung rotieren Kratzmesser mit geringer Drehzahl in der feststehenden Trommel. Der stichfeste Schmutz fällt nach unten aus der Zentrifuge. 

 

4. Spülen

Die Trommel beschleunigt auf die Trocknungsdrehzahl und für eine gewisse Zeit strömt wieder Flüssigkeit in die Zentrifuge. Anschließend starten noch einmal die Trocknungs- und die Entleerungsphase (siehe 2. und 3.).

 

 

Bild der Flüssigkeitszentrifuge CA 100